Praxis für Lebensenergie

 

Identitätsfindung


Wer bin ich? Was möchte ich? Was ist für MICH das Beste?

Fragen, die viele Menschen nicht beantworten können. Denn durch Erziehung, Umwelt und deren Einflüssen haben wir vor allem gelernt, wie wir uns gut anpassen - das zu tun, was andere von uns verlangen und erwarten. Was will/ braucht der andere? Wie kann ich das erfüllen?

Wenn wir immerzu damit beschäftigt sind, es den anderen recht zu machen, bleiben unsere eigenen Bedürfnisse, Wünsche und Sehnsüchte offen. Wir leben nicht im Einklang mit unseren Fähigkeiten sondern schlimmestenfalls entgegen gesetzt.

Das Resultat ist wie bei einer Maschine, die immerzu falsch bedient wird und irgendwann kaputt geht. Wir werden energielos, erschöpft, wir fühlen uns "als ob ich gar nicht da bin". Unzufriedenheit breitet sich immer tiefer im Leben aus, wie auch das Gefühl von Sinnlosigkeit. Wir verschwimmen konturlos in der Welt der anderen, doch wo- bin ich?

Im Gegensatz dazu: Wenn ich weiß, wer ich bin und was mir gut tut, kann ich mit dem Leben optimal umgehen. Kann ich zu einer Einheit mit dem Leben werden.

Ich erkenne meine Fähigkeiten und meine Grenzen, kann auf Menschen und Situationen so reagieren, dass es mir gut tut. Ausgewogenheit von Geben und Nehmen führt zu einem guten Energiehaushalt und ich gebe das, was habe- und nicht mehr.

Identität bedeutet, bei sich selbst ankommen- in seinem inneren Zuhause. Es bedeutet Ruhe, Frieden und Entspannung- gleichzeitig Kraft, Leistungsfähigkeit und Energie. Alles zu seiner Zeit in tiefem Einklang zu leben.

Wer je in tiefer Übereinstimmung mit sich, seinen Werten, seinen Gefühlen, seinem Innersten, Entscheidungen getroffen hat, weiß, welch tiefe Lebenskraft sich in der Einheit von gelebter Identität findet.

Die Frage nach der eigenen Identität kann in jedem Alter und in jedem Lebensprozess Bedeutung bekommen und ist damit auf keine Lebensphase begrenzt.